Tote nach Erdrutsch in Kamerun

28. Nov. 2022 · Lesedauer 1 min

Bei einem Erdrutsch in Kamerun sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 10 Personen seien zudem bei dem Unglück in der Hauptstadt Jaunde verletzt worden, sagte Naseri Paul Bea, der Gouverneur der Zentral-Region, in der sich die Hauptstadt befindet, in der Nacht zum Montag. Rettungskräfte suchten am Montag weiter nach Verschütteten, so Bea. Man erwarte einen Anstieg der Opferzahl. Der Erdrutsch war am Sonntag von heftigen Regenfällen ausgelöst worden.

Quelle: Agenturen