APA/APA/AFP/OLIVIER

Tödliches Feuer auf Fähre vor Indonesien

25. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Bei einem Brand auf einer Fähre vor Indonesien sind mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 300 Menschen konnten gerettet werden, wie Putu Sudayaya von der örtlichen Rettungsbehörde am Dienstag mitteilte. Das Schiff sei am Montag auf dem Weg von Kupang nach Alor in der südlichen Provinz Ost-Nusa Tenggara gewesen, als sich das Unglück ereignet habe.

Ein im Internet veröffentlichtes Video zeigte, wie Passagiere mit orangefarbenen Schwimmwesten ins Meer sprangen, während ein Teil der Fähre in Flammen stand. Zeugen berichteten, dass einige Passagiere Fenster und Türen eintraten, um zu entkommen. Die Ursache für das Feuer stand zunächst nicht fest. Es gab Berichte über eine Explosion an Bord.

Quelle: Agenturen