puls24.at

Tödlicher Forstunfall in der Steiermark

Mai 02, 2020 · Lesedauer 1 min

In der Steiermark ist es am Samstag zu einem tödlichen Forstunfall gekommen. Ein 47-jähriger Forstarbeiter aus Rumänien wurde in Thörl ( Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) von einem Baum getroffen und erlitt tödliche Verletzungen, wie die Polizei am Abend mitteilte. Wiederbelebungsversuche verliefen ohne Erfolg. Der verständigte Notarzt konnte nur mehr den Tod des Mannes feststellen.

Drei im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag wohnhafte Forstarbeiter aus Rumänien waren demnach in einem steilen Waldgelände mit dem Aufarbeiten eines Windbruchs beschäftigt, als sich offenbar ein Buchenstamm löste und den 47-Jährigen im Bereich des Oberkörpers traf. Die Bergung des Leichnams gestaltete sich aufgrund des steilen Geländes äußerst schwierig. Fremdverschulden konnte nicht ermittelt werden, hieß es.

Quelle: Agenturen