APA/HERBERT NEUBAUER

Tochter der Queen befindet sich in Selbstisolation

22. Dez. 2021 · Lesedauer 1 min

Die aktuelle Corona-Welle hat einem Medienbericht zufolge auch das britische Königshaus erreicht. Prinzessin Anne, die Tochter der Queen, befinde sich in Selbstisolation, nachdem ihr Mann, Sir Timothy Laurence, positiv auf das Coronavirus getestet worden sei, meldete die britische Nachrichtenagentur PA am Mittwoch unter Berufung auf eine nicht-genannte, royale Quelle.

Anders als geplant werden die 71-Jährige und ihr Mann daher nicht Queen Elizabeth II. treffen. Weitere Details waren zunächst unklar.

Die Queen hatte das traditionelle Familienweihnachtsfest im ostenglischen Sandringham vor wenigen Tagen aus Sorge vor der sich rasant ausbreitenden Omikron-Variante abgesagt. Stattdessen wird die Monarchin Weihnachten wie im vergangenen Jahr auf Schloss Windsor verbringen. Verschiedene Familienmitglieder wollen sie dort Berichten zufolge besuchen und ihr Gesellschaft leisten. Es ist das erste Weihnachtsfest der Queen (95) nach dem Tod ihres langjährigen Ehemanns Prinz Philip im April.

Es ist nicht der erste Corona-Fall bei den Royals. Thronfolger Prinz Charles litt nach einer Infektion mit dem Virus zu Beginn der Pandemie nur unter leichten Erkältungssymptomen. Schwerer hatte es Berichten zufolge seinen Sohn William erwischt, der Palast wollte das damals nicht kommentieren.

Quelle: Agenturen