"Titan"-Betreiberfirma stellt ihre Fahrten ein

0

Die Betreiberfirma des verunglückten "Titan"-Tauchboots stellt laut eigenen Angaben ihre Fahrten ein.

"Oceangate hat alle wissenschaftlichen und kommerziellen Tätigkeiten beendet", hieß es am Donnerstag in einem Banner auf der Webseite des Unternehmens. Kurz darauf war die Internetseite nicht mehr erreichbar. Weitere Details nannte Oceangate zunächst nicht. Zuvor hatten mehrere US-Medien darüber berichtet.

Das Tauchboot "Titan" war am 18. Juni verschollen, nachdem es zu einer Erkundungstour zum Wrack der "Titanic" aufgebrochen war. Einige Tage nach dem Verschwinden hatte ein Tauchroboter Trümmer entdeckt, die von der US-Küstenwache am 22. Juni dem Tauchboot zugeordnet wurden. Damit galt der Tod von fünf Insassen an Bord als sicher. Unter ihnen war auch einer der beiden Gründer und der amtierende Chef des Unternehmens.

ribbon Zusammenfassung
  • Die Betreiberfirma des verunglückten "Titan"-Tauchboots stellt laut eigenen Angaben ihre Fahrten ein.
  • "Oceangate hat alle wissenschaftlichen und kommerziellen Tätigkeiten beendet", hieß es am Donnerstag in einem Banner auf der Webseite des Unternehmens.
  • Das Tauchboot "Titan" war am 18. Juni verschollen, nachdem es zu einer Erkundungstour zum Wrack der "Titanic" aufgebrochen war.