puls24.at

Taifun überzieht Japan mit schweren Regenfällen

10. Okt 2020 · Lesedauer 1 min

Der Taifun "Chan-hom" hat Teile Japans am Samstag mit heftigen Regenfällen und Sturmböen überzogen. Zwar sollte sich der Wirbelsturm nach Angaben der Meteorologischen Behörde im Tagesverlauf abschwächen und weiter aufs Meer hinausziehen. Dennoch rief die Behörde die Menschen entlang der Pazifikküste auf, sich weiter vor starkem Regen und anschwellenden Flüssen in Acht zu nehmen.

Berichte über ernste Verletzungen oder Todesopfer gab es nicht. Im Juli hatten sintflutartige Regenfälle auf der südwestlichen Hauptinsel Kyushu und andere Teile des Inselreiches heimgesucht. Rund 80 Menschen starben.

Quelle: Agenturen