APA/APA/THEMENBILD/LUKAS HUTER

Täter flüchtete nach Banküberfall im Burgenland zu Fuß mit Beute

18. Jan. 2022 · Lesedauer 1 min

Kurz vor Mittag raubte ein noch unbekannter Täter mit einer Faustfeuerwaffe die Bank im burgenländischen Rohrbach aus und flüchtete zu Fuß. Nach ihm wird gefahndet.

Verletzt wurde beim Überfall niemand. Der Bankräuber machte sich mit Bargeld in derzeit noch unbekannter Höhe aus dem Staub.

Der etwa 1,80 Meter große Verdächtige betrat das Geldinstitut gegen 11.30 Uhr. Bekleidet war er mit einer hellen Hose und einer dunklen Jacke, grauen Arbeitshandschuhen und einem hellen Mundschutz, hieß es in einer Aussendung der Polizei.

Die Polizei leitete sofort eine Alarmfahndung ein. Wie viele Bankangestellte sich zum Zeitpunkt des Überfalls im Gebäude befanden, konnte ein Sprecher noch nicht sagen.

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam