APA - Austria Presse Agentur

Steuervergehen: Finanzchef der Trump Organization stellt sich Behörden

01. Juli 2021 · Lesedauer 1 min

Die Trump Organization und dessen Finanzchef Allen Weisselberg werden wegen Steuervergehen angeklagt. Weisselberg hat sich bereits den Behörden gestellt.

Gegen die Trump Organization und dessen Finanzchef Allen Weisselberg erhebt der Staatsanwalt von Manhattan Anklage. Wie mehrere Medien berichten, soll sich Weisselberg bereits gestellt haben. Es wird damit gerechnet, dass sowohl er als auch Vertreter des Unternehmens noch am Donnerstag vor Gericht erscheinen müssen.

Genaue Details zur Anklageschrift sind noch nicht bekannt. Es soll sich um Steuerverbrechen handeln. So soll Weisselberg u.a. das Schulgeld für sein Enkelkind nicht bei der Steuerbehörde gemeldet haben. Allen Weisselberg zählt zu den engsten Vertrauen vom ehemaligen US-Präsident Donald Trump.

Gegen Donald Trump selbst soll vorerst keine Anklage erhoben werden. Mehrere US-Medien rechnen trotzdem damit, dass der frühere Präsident aufgrund anderer Vergehen mit einer Anklage rechnen muss. Gegen ihn soll wegen Schweigegeldzahlungen an Frauen ermittelt werden. Die Frauen geben zudem an mit dem Ex-Präsidenten sexuellen Kontakt gehabt zu haben.

Die Klage könnte schwerwiegende Folgen für das Unternehmen haben. Die Trump Organization könnte Schwierigkeiten bekommen, Investoren oder Kredite zu bekommen.

Angela PerkonigQuelle: Redaktion / pea