Kater Pauli aus der SteiermarkTierQuarTier Wien

Steirischer Kater "Pauli" tauchte in Wien wieder auf

0

Der Kater ging nahe Katzenberg in der Steiermark verloren und tauchte drei Wochen später im 150 Kilometer entfernten Wien wieder auf.

Intensive Suche

20 Tage lang war Kater "Pauli" aus seinem Zuhause bei Kapfenberg verschwunden, dann tauchte die steirische Samtpfote 140 Kilometer entfernt in Wien wieder auf. Ein Passant meldete der städtischen Tierrettung in der Seestadt eine frei laufende Katze. Obwohl "Pauli" nicht gechippt oder registriert war, kam es dank intensiver Suche durch seine Familie und Freunde bald darauf im Tierquartier zum Happy End: Auf der Fundseite im Internet wurde sein Foto wiedererkannt.

Kater wurde gechippt

Am 9. September war der einjährige Wohnungskater durch eine nicht richtig geschlossene Terrassentür entwischt. Seine Halterin machte sich sofort in der Umgebung auf die Suche nach dem Tigerkater, fragte bei steirischen Tierheimen nach und leitete eine Vermisstenanzeige an Medien weiter. "Pauli" blieb wie vom Erdboden verschluckt - bis zum 29 September.

Rund 1.000 Katzen und 500 Hunde werden pro Jahr in Wien gefunden, viele davon können nicht wieder nach Hause, sagte Tierquartier-Betriebsleiter Thomas Benda. "Chippen und korrektes Registrieren erspart viel Leid und Sorgen." Sollte "Pauli" nochmals entwischen, gilt das auch für ihn: "Wie alle Fundkatzen im Tierquartier wurde er gechippt."

ribbon Zusammenfassung
  • 20 Tage lang war Kater "Pauli" aus seinem Zuhause bei Kapfenberg verschwunden, dann tauchte die steirische Samtpfote 140 Kilometer entfernt in Wien wieder auf.

Mehr aus Chronik