FOTO: APA/ERWIN SCHERIAU

Steiermark korrigiert Corona-Zahlen nach oben

Juni 19, 2020 · Lesedauer 1 min

Von Mittwoch auf Donnerstag ist die Zahl der aktuell Erkrankten in der Steiermark deutlich angestiegen. Der Grund liegt aber nicht in einer Zunahme der Neuinfektionen.

Am Mittwoch waren es noch vier aktuell Erkrankte in der Steiermark, die auf dem Dashboard des Gesundheitsministeriums zu sehen waren. 24 Stunden später ist die Zahl auf 33 angestiegen. Neu-Infektionen gab es laut der Sanitätsdirektion in der Steiermark nur zwei. Wie passt das zusammen?

Auf PULS 24 Nachfrage teilt das Gesundheitsministerium mit, dass die steirische Sanitätsdirektion am Donnerstag 27 Genesene wieder zurückgenommen habe. Das bedeutet 27 Personen, die als gesund galten, sind noch mit dem Coronavirus infiziert.

Dahinter steckt ein Problem mit der Datenübermittlung, wie die "Kleine Zeitung" berichtet. Derzeit arbeite die Sanitätsdirektion an einer Datenbereinigung. Jeder Fall sei dokumentiert und verfolgt worden.

Die Erfassung der Zahlen sei aber kompliziert, sagt ein Sprecher der Sanitätsdirektion gegenüber PULS 24.

Soraya PechtlQuelle: Redaktion / spe