Slowakische Polizei entdeckte vier Tote in Wohnung

18. Jan. 2023 · Lesedauer 2 min

In einer Wohnung in der ostslowakischen Stadt Michalovce haben Polizisten in der Nacht auf Mittwoch vier Tote entdeckt. Laut ersten Erkenntnissen handle es sich dabei um eine Bluttat innerhalb der Familie. Das teilte die Polizei auf Facebook mit. Für die Bevölkerung sei keine Gefahr zu befürchten. Nach lokalen TV-Berichten sollen die Toten ein Elternpaar und zwei schulpflichtige Kinder sein. Der Familienvater habe seine Frau, seine Kinder und dann sich selbst erschossen.

Nähere Informationen würden veröffentlicht, wenn die laufenden Ermittlungen dies erlaubten, so die Polizei. Die Schusswaffe habe der Mann legal besessen. Nach Angaben von Bewohnern des achtstöckigen Wohnhauses galt die Familie bisher als unauffällig. Dem Fernsehsender TV JoJ berichteten Nachbarn, sie sei zuletzt aber in finanzielle Schwierigkeiten geraten.

In derselben Stadt war in der Silvesternacht eine Krankenschwester bei einem Raub getötet worden. Dass der kurz nach der Tat verhaftete Täter zur Roma-Minderheit gehört, nutzten extremistische Parteien für eine Hetze gegen Roma. Deshalb war der Polizei nun offenbar daran gelegen, rasch Gerüchten zu widersprechen, dass auch die vier in der Wohnung gefundenen Toten von einem Außenstehenden getötet worden sein konnten.

(S E R V I C E - Sie sind in einer verzweifelten Lebenssituation und brauchen Hilfe? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Hilfsangebote für Personen mit Suizidgedanken und deren Angehörige bietet das Suizidpräventionsportal des Gesundheitsministeriums. Unter www.suizid-praevention.gv.at finden sich Kontaktdaten von Hilfseinrichtungen in Österreich. Infos für Jugendliche gibt es unter www.bittelebe.at)

Quelle: Agenturen