APA/Barbara Gindl

Sexueller Übergriff: Ermittlungen gegen hochrangigen Offizier abgeschlossen

0

Die Ermittlungen gegen einen hochrangigen Bundesheer-Offizier aus Niederösterreich, dem ein sexueller Übergriff auf eine Mitarbeiterin im November 2022 vorgeworfen wird, sind abgeschlossen.

Der Endbericht werde vorbereitet, bestätigte Leopold Bien, Sprecher der Staatsanwaltschaft St. Pölten, am Freitag auf Anfrage einen ORF-Bericht. Über das weitere geplante Vorgehen machte er keine Angaben.

Soldat bestreitet Vorwurf

Der Vorhabensbericht werde der Oberstaatsanwaltschaft Wien übermittelt, erläuterte Bien. Im Zuge der Erhebungen wegen Verdachts der Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung wurden auch Zeugen befragt, außerdem wurde ein Sachverständigengutachten eingeholt. Der Soldat bestreitet den Vorwurf.

Zu dem sexuellen Übergriff soll es im November 2022 gekommen sein. Der Bundesheer-Offizier wurde daraufhin von seinem Dienst abgezogen. Laut dem ORF soll dieser Status nach Angaben des Bundesheers weiterhin aufrecht sein. 

ribbon Zusammenfassung
  • Die Ermittlungen gegen einen hochrangigen Bundesheer-Offizier aus Niederösterreich, dem ein sexueller Übergriff auf eine Mitarbeiterin im November 2022 vorgeworfen wird, sind abgeschlossen.