APA/FF STADT BAD VÖSLAU

Sechs Hektar Wald standen im Bezirk Baden in Flammen

0

Zehn Feuerwehren kämpften am Samstag gegen einen Waldbrand im Raum Bad Vöslau (Bezirk Baden).

Die Flammen auf einer Fläche von rund sechs Hektar wurden nach Angaben von Stefan Schneider vom Bezirkskommando Baden zügig unter Kontrolle gebracht. Mit mehreren Tanklöschfahrzeugen war ein Pendelverkehr für die Wasserversorgung eingerichtet worden, zudem wurde auf eine Zubringerleitung aus Bad Vöslau gesetzt.

Ausgebrochen war der Brand gegen 13.30 Uhr. Eine Rauchsäule war weithin sichtbar. Zahlreiche Notrufe langten ein, berichtete das Bezirkskommando.

Das betroffene Gebiet befindet sich auf dem sogenannten Harzberg unterhalb der Jubiläumswarte. Die Bedingungen für die Helfer waren schwierig. Zu Werke gegangen wurde auf steilem Terrain, auch der Wind spielte eine Rolle.

Kurz nach 15.30 Uhr war der Brand laut Schneider großteils beseitigt. Rund eine Stunde später hieß es "Brand aus". Neben etwa 100 Feuerwehrleuten waren auch Rettungskräfte und Mitglieder der Exekutive an Ort und Stelle. Unterstützung kam zudem von einem Polizeihubschrauber. Erste Erhebungen hinsichtlich der Brandursache wurden von Beamten noch am Samstag aufgenommen.

ribbon Zusammenfassung
  • Zehn Feuerwehren kämpften am Samstag gegen einen Waldbrand im Raum Bad Vöslau (Bezirk Baden).
  • Der Wald stand laut Stefan Schneider vom Bezirkskommando Baden auf einer Fläche von rund sechs Hektar am Samstagnachmittag in Flammen.
  • Die Bedingungen für die Helfer waren schwierig, weil auf steilem Terrain gelöscht werden musste. Zusätzlich sorgte der Wind für Probleme.

Mehr aus Chronik