APA - Austria Presse Agentur

Schwedischer Schüler attackierte Lehrer mit Messer

20. Aug 2021 · Lesedauer 1 min

Ein 15-jähriger Bub aus Schweden hat zugegeben, einen Lehrer seiner Schule mit einem Messer attackiert und schwer verletzt zu haben.

Sein Anwalt sagte am Freitag der schwedischen Nachrichtenagentur TT, der Teenager habe nicht die Absicht gehabt, den Lehrer zu töten, und er bereue den Angriff zutiefst.

Dem Schüler wird versuchter Mord vorgeworfen. Er soll am Donnerstag maskiert in seine Schule in Eslöv in der Nähe von Malmö gegangen sein und auf den Lehrer eingestochen haben. Unter den Schülern kam Panik auf, viele kletterten aus den Fenstern, um sich in Sicherheit zu bringen. Keiner von ihnen wurde verletzt. Der 15-Jährige wurde kurz darauf von der Polizei festgenommen. Zum Motiv der Tat konnte die Staatsanwaltschaft noch keine Angaben machen.

Die Polizei hatte das Opfer zunächst nur als Mitarbeiter der Schule bezeichnet. Am Freitag bestätigte sie, dass sich um einen Lehrer handelte und dass der mutmaßliche Täter ebenfalls diese Schule besucht. Der Zustand des Mannes in den 40ern sei stabil, sagte eine Polizeisprecherin.

Quelle: Agenturen / Redaktion / koa