Schütze auf Balkon in Georgien tötete fünf Menschen

20. Jan. 2023 · Lesedauer 1 min

Von einem Balkon in einem Wohnhaus hat ein Mann in der Südkaukasus-Republik Georgien mindestens fünf Menschen und dann sich selbst erschossen. Darunter sei ein Polizist, teilte das Innenministerium in der georgischen Hauptstadt Tiflis (Tbilissi) am Freitag mit. Bei der Tat in der Stadt Sagaredscho im Osten Georgiens in der Region Kachetien seien zudem mehrere Menschen verletzt worden.

Nach Angaben des Ministeriums fanden Ermittler in der Wohnung des Mannes eine Automatikwaffe. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Georgische Medien berichteten, dass der Mann in der Vergangenheit beim Militär gedient habe und psychologische Probleme gehabt haben soll. Die Waffe hatte er demnach noch aus seiner Zeit beim Militär. Vom Verteidigungsministerium der Schwarzmeer-Republik gab es zunächst keine Stellungnahme zu dem Fall.

(S E R V I C E - Sie sind in einer verzweifelten Lebenssituation und brauchen Hilfe? Sprechen Sie mit anderen Menschen darüber. Hilfsangebote für Personen mit Suizidgedanken und deren Angehörige bietet das Suizidpräventionsportal des Gesundheitsministeriums. Unter www.suizid-praevention.gv.at finden sich Kontaktdaten von Hilfseinrichtungen in Österreich. Infos für Jugendliche gibt es unter www.bittelebe.at)

Quelle: Agenturen