APA/LUKAS HUTER

Schüsse in Wien-Landstraße: Polizei sucht Opfer

15. Juni 2022 · Lesedauer 1 min

Nach Schüssen im 3. Wiener Gemeindebezirk, konnte die Polizei den Täter nach Mithilfe eines Zeugen festnehmen. Das Opfer der Tat ist noch unbekannt.

Ein Zeuge beobachtete einen Mann mit Motorradhelm, der am Dienstag gegen 10.30 Uhr in der Leberstraße in Wien-Landstraße einen Fußgänger mehrfach auf den Hinterkopf geschlagen hat. Dann soll der Motorradfahrer mit einer Faustfeuerwaffe geschossen und anschließend auf seinem Moped die Flucht ergriffen haben. Das Opfer verließ den Tatort ebenfalls. 

Mopedfahrer ausgeforscht und festgenommen

Der Zeuge alarmierte nach diesem Vorfall die Polizei. Die Beamten konnten vor Ort auch wirklich eine Patronenhülse sicherstellen. Durch das Kennzeichen des Mopeds wurde ein Tatverdächtiger ausgeforscht. Es soll sich einen 39-jährigen serbischen Staatsangehörigen handeln. Nach Anordnung der Staatsanwaltschaft nahm das Landeskriminalamt Wien ihn fest. 

Opfer soll sich melden

Die Polizei sucht nun das Opfer und bittet, er soll sich in einer Polizeidienststelle melden, wo Hinweise zu dem Vorfall entgegen genommen werden - auf Wunsch auch vertraulich und anonym.

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam