Schüsse auf Skye: Ein Toter und drei Verletzte in Schottland

10. Aug. 2022 · Lesedauer 1 min

Bei einer Reihe von Vorfällen, bei denen Schüsse fielen, ist im Westen Schottlands ein Mann getötet worden. Drei weitere Menschen wurden verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Wie die schottische Polizei mitteilte, starb ein 47-jähriger Mann auf der Insel Skye noch am Tatort, nachdem Mittwochfrüh ein Schuss gefallen war. Zuvor war eine 32-jährige Frau an einem anderen Ort auf der Insel schwer verletzt worden. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht.

Zwei weitere Menschen wurden auf dem nahen Festland in der Region Wester Ross ebenfalls durch Schüsse verletzt und in Kliniken gebracht. Ein 39-jähriger Mann wurde im Zusammenhang mit den Vorfällen festgenommen. Die Polizei geht davon aus, dass er für alle Taten verantwortlich ist. "Ich möchte den Menschen versichern, dass wir diese Vorfälle als eingedämmt betrachten ohne weitere Bedrohung für die Öffentlichkeit", sagte Chief Superintendent Conrad Trickett, der lokale Chef der Polizei in der Highlands-and-Islands-Abteilung der Mitteilung zufolge.

Quelle: Agenturen