APA/dpa/Thomas Banneyer

Schüsse an Schule: Verletzter in Bremerhaven

19. Mai 2022 · Lesedauer 2 min

In einem Gymnasium im deutschen Bremerhaven sollen am Donnerstagmorgen Schüsse gefallen sein. Laut deutschen Medien wurde eine Person schwer verletzt.

Wie "Nord24" berichtete, hatte eine Schülerin die Schüsse gehört und die Polizei alarmiert. Die Polizei twitterte, dass der Bereich rund um die Schule in der Bremerhavener Innenstadt gemieden werden soll.

Wie die Polizei bestätigt, wurde ein Täter gefasst. Er befindet sich bereits im Polizeigebäude und wird vernommen. Gerüchte über einen zweiten Täter bestätigte ein Polizeisprecher dem Nachrichtenportal nicht. 

Verletzte Person keine Schülerin

Tatort war das Lloyd-Gymnasium (Oberstufe) an der Grazer Straße in Bremerhaven-Mitte. Bei der verletzten Person handle es sich nicht um eine Schülerin, berichtete die Polizei später in einer Presseaussendung. "Die Schülerinnen und Schüler befinden sich mit ihren Lehrkräften in ihren Klassenräumen. Die Polizei hat die Lage vor Ort unter Kontrolle. Die polizeilichen Maßnahmen dauern an", hieß es am späten Vormittag. Der Magistrat der Stadt Bremerhaven hat ein Informationstelefon für Eltern eingerichtet.

Gerüchte über zweiten Täter 

Gerüchte über einen zweiten Täter hat dem Bericht zufolge ein Polizeisprecher nicht bestätigt. Das SEK aus Bremen soll derzeit die Schule durchsuchen, um auszuschließen, dass es weitere Täter gibt.

Quelle: Agenturen