Schrecksekunde: Reh kracht in fahrenden Bus

27. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Eine zersplitternde Windschutzscheibe und plötzlich steht ein Reh im fahrenden Bus - das passierte einer Busfahrerin im US-Bundesstaat Oklahoma. Die reagiert cool und prompt: Erst beruhigende Worte für das Reh, dann gab's ein Happy End.

Ein Überwachungsvideo der City of Lawton im US-Bundesstaat Oklahoma zeigt, wie ein Reh die Windschutzscheibe des Busses bei voller Fahrt zerschmettert und knapp neben der Fahrerin landet. "Ist das gerade wirklich passiert?", fragte sich die Lenkerin Alisah Sutton, die erst zwei Minuten vorher die Fahrt im Frühverkehr angetreten hatte. "Dann hab ich mit dem Reh gesprochen, um es zu beruhigen", schildert sie. 

"Mir ging es gut, bis ich das Video selbst sah und merkte, dass es wirklich fast auf meinem Schoß gelandet ist", meint Sutten im Nachhinein. Während des Vorfalls reagierte sie cool: Die Fahrerin stoppte ihr Gefährt und öffnet für das Reh die Vordertür.

Das Tier scheint den Crash überraschend gut überstanden zu haben und macht sich vom Acker. Passagiere waren beim Unfall noch nicht an Bord und auch die Lenkerin blieb trotz Glassplitter-Regen unverletzt. 

Quelle: Redaktion / lam