APA/APA/AFP/JOHN MACDOUGALL

Schauspielerin Karoline Herfurth hat einen Angsthund

28. Nov. 2022 · Lesedauer 1 min

Die Schauspielerin Karoline Herfurth hat einen Hund mit Angstproblemen. "Man kann ihn schlecht woanders hin mitnehmen. Er kommt auch nicht mit ans Set, das macht ihm alles zu viel Angst", sagte die 38-Jährige laut Vorabmeldung der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ). Vermittelt wurde ihr der Hund demnach von einer Tierschutz-Initiative.

"Balu wurde mir auf einem sehr kalten Parkplatz übergeben und war in einem absoluten Angstmodus", sagte Herfurth. "Als ich in Berlin ankam, wollte er in seiner Angststarre gar nicht mehr aus dem Kofferraum raus." Sie habe ihn herausheben müssen. Zum Gassigehen musste sie das schwere Tier auf den Arm nehmen: "Er kannte wohl keine Treppen. Balu wiegt 30 Kilo, und ich wohne im zweiten Stock."

Ein weiteres Problem, das die 38-Jährige mit ihrem Hund habe, sei sein schwacher Magen: "Mein Hund hat sehr viele Unverträglichkeiten. Sobald was Falsches dabei ist, kriegt er seine Durchfall-Attacken." Trotz aller Not seien beide ein eingeschworenes Team: "Er ist super lieb, unglaublich schön und ungeheuer verkuschelt", betonte die Schauspielerin.

Quelle: Agenturen