APA/APA/dpa/Monika Skolimowska

Schauspieler M'Barek genießt die Anonymität in New York

0

Schauspieler und Frauenschwarm Elyas M'Barek genießt nach seinem Umzug in die USA die Anonymität. "In New York bin ich einfach Elyas, und das ist schon schön", sagte der 41-Jährige dem Nachrichtenportal "Watson" am Donnerstag. "Die meisten Menschen dort kennen mich nicht, ich kann ganz normal U-Bahn fahren, habe ein weitgehend anonymes Leben."

Seit dem Umzug erhält der "Fack ju Göhte"-Star auch vermehrt Anfragen oder Angebote auf Englisch. "Wenn ich jetzt auch in Amerika ein bisschen meine Fühler ausstrecken kann, dann ist das ein Bonus und aufregend und neu", berichtete M'Barek. "Es war aber kein Grund für meinen Umzug. Dann wäre ich nach Los Angeles gezogen und nicht nach New York gegangen." M'Barek ist mit Model und Schauspielerin Jessica Riso verheiratet, die aus New York kommt - nach eigener Aussage die "absolute Lieblingsstadt" des gebürtigen Münchners.

ribbon Zusammenfassung
  • "In New York bin ich einfach Elyas, und das ist schon schön", sagte der 41-Jährige dem Nachrichtenportal "Watson" am Donnerstag.
  • "Die meisten Menschen dort kennen mich nicht, ich kann ganz normal U-Bahn fahren, habe ein weitgehend anonymes Leben."
  • M'Barek ist mit Model und Schauspielerin Jessica Riso verheiratet, die aus New York kommt - nach eigener Aussage die "absolute Lieblingsstadt" des gebürtigen Münchners.