APA/APA/AFP/VALERIE MACON

Schauspieler Jeremy Renner nach Unfall operiert

03. Jan. 2023 · Lesedauer 2 min

US-Schauspieler Jeremy Renner ist US-Medienberichten zufolge nach seinem schweren Unfall beim Schneeräumen operiert worden. Sein Zustand sei weiter kritisch, aber stabil, berichten der Sender CNN und die "New York Times" am Montagabend unter Berufung auf eine Sprecherin des Schauspielers. Der 51-Jährige befinde sich auf der Intensivstation. Er habe ein "stumpfes Trauma" im Brustbereich erlitten sowie "orthopädische Verletzungen".

Renner habe sich die Verletzung Sonntagfrüh in Reno im US-Bundesstaat Nevada zugezogen und sei daraufhin in ein nahe gelegenes Spital geflogen worden, hatte das Büro des Sheriffs von Washoe County zuvor mitgeteilt. Keine weitere Person sei an dem Vorfall beteiligt gewesen. Details nannte das Büro des Sheriffs nicht. Den Berichten zufolge soll der Schauspieler ein Grundstück im Bundesstaat Nevada besitzen.

Renners Familie bedankte sich laut US-Medien für die Unterstützung der Fans sowie bei den Ärzten und Pflegern, die sich um Renner kümmerten. Renner hatte in diesem Winter, in dem es in der Region um Reno große Schneemengen gab, mehrere Updates in den sozialen Medien veröffentlicht. "Fast fertig mit dem Schlittenhügel für die Kinder", schrieb Renner vergangene Woche zu einem Instagram-Video, in dem ein Schneepflug zu sehen war.

Renner spielte unter anderem in der Superhelden-Reihe "Avengers" und in zwei "Mission: Impossible"-Filmen mit. Für seine Hauptrolle in dem Kriegsdrama "Tödliches Kommando - The Hurt Locker" (2008) war er 2010 für einen Oscar nominiert. Eine zweite Nominierung erhielt er ein Jahr später für seine Nebenrolle in Ben Afflecks Actionkrimi "The Town" (2010).

Quelle: Agenturen