Screenshot/Twitter

San Francisco: Chinesin (76) prügelt Angreifer (39) ins Spital

18. März 2021 · Lesedauer 2 min

In San Francisco wurde eine 76-jährige Chinesin auf offener Straße von einem 39-Jährigen attackiert. Der Mann schlug der Frau ohne Grund ins Gesicht. Die 76-Jährige wehrte sich mit einer Holzlatte und prügelte den Angreifer ins Spital.

Ohne Grund oder Vorwarnung hat ein 39-Jähriger am Mittwoch in San Francisco auf offener Straße eine 76 Jahre alte Chinesin attackiert. Während die Frau an einer Straßenkreuzung in der US-Metropole stand, kam der Mann auf sie zu und schlug ihr ins Gesicht. Das Handyvideo eines Passanten zeigt die Frau mit Verletzungen im Gesicht und am Auge.

Die Pensionistin griff nach einer Holzlatte, die zufällig in Reichweite war und verteidigte sich gegen den Angreifer. Die 76-Jährige prügelte den gerade einmal halb so alten Mann krankenhausreif. Ein Handyvideo, das auf sozialen Medien kursiert, zeigt wie der Angreifer von Sanitätern abtransportiert wird.

Knapp 270.000 Dollar Spenden

Die 76-Jährige sei nach dem Angriff schwer traumatisiert und könnte auf einem Auge nichts mehr sehen, berichtet ihre Enkeltochter örtlichen Medien. Ein Online-Spendenaufruf für die Arztkosten der 76-Jährigen konnte innerhalb von nur 13 Stunden fast 270.000 US-Dollar erzielen.

Der Angriff auf die 76-Jährige passierte nur Stunden nachdem ein Rechtsextremer im US-Bundesstaat Georgia insgesamt sechs asiatische Frauen ermordete. In den USA häufen sich seit Monaten Berichte über rassistische Angriffe auf asiatische oder asiatisch aussehende Menschen. Die politischen Spannungen zwischen USA und China, das bereits von der Trump-Regierung für die Coronavirus-Pandemie verantwortlich gemacht wurde, schüren die Ressentiments gegenüber Asiaten und vor allem Chinesen.

Quelle: Redaktion / hos