APA/APA (THEMENBILD)/HELMUT FOHRINGER

Reparatur missglückt: Mutmaßlicher Mordversuch in Autowerkstatt

15. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Bei einem eskalierten Streit in einer Autowerkstatt in Sollenau (Bezirk Wiener Neustadt) ist ein Mann lebensgefährlich verletzt worden.

Gegen einen Verdächtigen werde wegen Mordversuchs ermittelt, gegen drei Beteiligte wegen schwerer Körperverletzung, sagte Erich Habitzl von der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt am Donnerstag auf Anfrage. Zumindest drei Männer erlitten bei der Auseinandersetzung am Dienstagabend Blessuren. Zuerst hatte der "Kurier" über den Streit berichtet.

Eisenstangen und Messer

Auslöser für die Auseinandersetzung dürfte eine schiefgelaufene Reparatur gewesen sein. Ein Pkw-Besitzer soll mit zwei Bekannten die Werkstatt aufgesucht und den Betriebseigentümer und dessen Sohn zur Rede gestellt haben. In Folge soll die Situation eskaliert sein. Die Männer sollen u.a. mit Eisenstangen und Messern aufeinander losgegangen sein, teilte der Behördensprecher mit.

Quelle: Agenturen