APA/dpa-Zentralbild/Pool/Jens Kalaene

Prinz Charles ruft zur Auffrischung alter Wälder auf

01. Mai 2022 · Lesedauer 2 min

Der britische Prinz Charles wünscht sich einen stärkeren Einsatz für die alten Wälder und Bäume im Vereinigten Königreich. Im Rahmen eines neuen Projekts zu Ehren seiner Mutter Königin Elizabeth II. (96) rief der 73-Jährige nach Informationen der Nachrichtenagentur AP dazu auf, den historischen natürlichen Lebensraum in Großbritannien aufzufrischen.

Es handle sich um kostbare, schwindende Vermögenswerte, die die Artenvielfalt unterstützten und das schönste Material für Handwerker lieferten, sagte der Prinz von Wales demnach in einer Videobotschaft zur Vorstellung eines Verzeichnisses alter Wälder und Bäume, die der Queen anlässlich ihres 70. Thronjubiläums gewidmet wird. Diese Kostbarkeiten müssten für zukünftige Generationen erhalten bleiben.

Charles ist Schirmherr der Initiative Queen's Green Canopy (QGC), die Bürgerinnen und Bürger dazu ermutigt, anlässlich des Thronjubiläums einen Baum zu pflanzen und somit ein Vermächtnis zu Ehren der Königin zu schaffen (Motto: "plant a tree for the jubilee").

Passend zum 70. Thronjubiläum besteht das neue Naturverzeichnis aus 70 alten Wäldern und 70 Bäumen. Dazu zählt unter anderem der Apfelbaum, der den Mathematiker Isaac Newton in der englischen Grafschaft Lincolnshire zu der Frage veranlasst haben soll, warum Äpfel immer direkt auf den Boden fallen.

Quelle: Agenturen