puls24.at

Polizisten bei Einsatz nach Fenstersturz in Wien behindert

07. Apr 2020 · Lesedauer 2 min

Ursprünglich wegen Lärmerregung ist die Polizei am Montag zu einer Wohnung in Wien-Floridsdorf gerufen worden. Während des Einsatzes stürzte ein 22-jähriger Mann aus dem Fenster und wurde schwer verletzt. Seine betrunkenen Freunde behinderten die Einsatzkräfte bei der Ersten Hilfe. Ein Mann wurde festgenommen, er sowie drei weitere wegen Vergehen gegen das Covid-19-Maßnahmengesetz angezeigt.

Ursprünglich wegen Lärmerregung ist die Polizei am Montag zu einer Wohnung in Wien-Floridsdorf gerufen worden. Während des Einsatzes stürzte ein 22-jähriger Mann aus dem Fenster und wurde schwer verletzt. Seine betrunkenen Freunde behinderten die Einsatzkräfte bei der Ersten Hilfe. Ein Mann wurde festgenommen, er sowie drei weitere wegen Vergehen gegen das Covid-19-Maßnahmengesetz angezeigt.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf kamen kurz nach 21.00 Uhr zur Wohnung in der Brünner Straße, Nachbarn hatten die Exekutive verständigt. Nachdem die Polizisten an die Wohnungstür geklopft hatten, öffnete ein offensichtlich alkoholisierter Mann. Die Beamten hörten lautes Gegröle und nahmen mehrere Personen in der Wohnung wahr, sagte Polizeisprecher Daniel Fürst. Die Präsenz der Uniformierten zeigte Wirkung, es wurde ruhig.

Während die Beamten noch vor der Tür standen, kam ein weiterer Mann aus der Wohnung und gab an, dass soeben ein 22-Jähriger aus dem Fenster auf ein geparktes Auto gestürzt sei. Die Beamten liefen vor das Gebäude und versorgten den Mann. Vier weitere Männer rannten ebenso raus und behinderten die Einsatzkräfte. "Trotz zahlreicher Aufforderung hielten sie den Sicherheitsabstand von einem Meter nicht ein", sagte Fürst. Außerdem beschimpften sie die Polizisten, ein 23-Jähriger verhielt sich so renitent, dass er unter Anwendung von Pfefferspray festgenommen wurde.

Er und die drei weiteren Iraker im Alter von 26, 28 und 32 Jahren wurden nach dem Covid-19-Maßnahmengesetz angezeigt, weil sie den Abstand nicht eingehalten haben. Dazu kamen Anzeigen wegen Anstandsverletzung und Lärmerregung.

Der 22-Jährige erlitt beim Fenstersturz schwere Verletzungen. Er wurde von der Wiener Berufsrettung ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand keine. "Mit Stand jetzt gehen wir von einem Unfall aus, dass der Mann aufgrund seiner Alkoholisierung aus dem Fenster gestürzt ist", berichtete Fürst.

Quelle: Agenturen