APA - Austria Presse Agentur

Pavarotti-Witwe Nicoletta Mantovani heiratet in Bologna

22. Sept 2020 · Lesedauer 1 min

13 Jahre nach dem Tod von "Big Luciano" hat Nicoletta Mantovani, Witwe des legendären Startenors Luciano Pavarotti, wieder geheiratet. Die 50-Jährige gab dem Finanzexperten Alberto Tinarelli (52), mit dem sie seit neun Monaten liiert ist, das Ja-Wort, berichtete das italienische Klatschmagazin "Chi", das Bilder des Paares veröffentlichte.

Die Hochzeit fand am Montag im Rahmen einer romantischen Zeremonie in der Basilika des Heiligen Antonius in Bologna statt. Die Braut trat in einem langen, hellgrauen Kleid mit weißem Blumenbouquet in der Hand auf. Anwesend war auch Alice Pavarotti, die 17-jährige Tochter des Startenors und Mantovanis. Zu den Gästen zählten Sänger, Künstler und Politiker, berichtete das Magazin.

"Wir haben uns dank einer gemeinsamen Freundin kennengelernt und es war Liebe auf den ersten Blick. Nach dem Lockdown haben wir begriffen, dass wir zusammenbleiben wollen. Wir sind sehr glücklich. Wir hätten keinen Grund zu heiraten, aber wir haben große Lust, diesen Schritt zu tun. Wir heiraten in Bologna in einer Kirche, die mir viel bedeutet", hatte Mantovani vor der Hochzeit gesagt.

Anfang der 1990er-Jahre hatte sich Pavarotti von seiner ersten Ehefrau Adria getrennt, nachdem er die Beziehung zu seiner damaligen Sekretärin Mantovani eingegangen war. "Luciano wird immer ein wichtiger Mensch in meinem Leben sein. Doch wie Luciano immer sagte, muss das Leben in jedem Moment gelebt werden. Man muss immer ein Lächeln parat haben und mit Alberto erlebe ich große Freude. Unsere Liebe ist magisch und sehr tief", so Mantovani.

Quelle: Agenturen