puls24.at

Offenbar 100.000 Euro in Salzburger Firma veruntreut

07. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

Eine 36-jährige Buchhalterin eines Unternehmens in Lamprechtshausen (Flachgau) hat offenbar rund 100.000 Euro veruntreut. Die Angestellte soll von Oktober 2018 bis zum 6. Mai 2020 immer wieder Geld der Firma auf ihr Privatkonto überwiesen haben. Die Firma erstattete schließlich Anzeige. Die Flachgauerin ist laut Exekutive geständig. Über das Motiv machte die Polizei keine Angaben.

Eine 36-jährige Buchhalterin eines Unternehmens in Lamprechtshausen (Flachgau) hat offenbar rund 100.000 Euro veruntreut. Die Angestellte soll von Oktober 2018 bis zum 6. Mai 2020 immer wieder Geld der Firma auf ihr Privatkonto überwiesen haben. Die Firma erstattete schließlich Anzeige. Die Flachgauerin ist laut Exekutive geständig. Über das Motiv machte die Polizei keine Angaben.

Quelle: Agenturen