APA - Austria Presse Agentur

Öl aus brennendem Tanker bei Sri Lanka ausgelaufen

03. Sept 2020 · Lesedauer 1 min

Nach einem Brand auf einem Öltanker in der Nähe von Sri Lanka ist am Donnerstagabend Öl ins Meer ausgelaufen, wie die örtliche Behörden vermeldeten. Ein Crewmitglied sei vermutlich in den Flammen verstorben, zwei weitere Personen wurden verletzt. Nach den Angaben der Armee drohen 270.000 metrische Tonnen Öl ins Meer zu gelangen.

Nach einem Brand auf einem Öltanker in der Nähe von Sri Lanka ist am Donnerstagabend Öl ins Meer ausgelaufen, wie die örtliche Behörden vermeldeten. Ein Crewmitglied sei vermutlich in den Flammen verstorben, zwei weitere Personen wurden verletzt. Nach den Angaben der Armee drohen 270.000 metrische Tonnen Öl ins Meer zu gelangen.

Die Löscharbeiten mit zwei Helikoptern mussten am Donnerstag unter anderem aufgrund schlechter Sichtverhältnisse und starker Winde abgebrochen werden.

Im Maschinenraum des Öltanker hatte es Donnerstagfrüh (Ortszeit) eine Explosion und anschließend einen Brand gegeben. Die in Panama registrierte "MV Diamond" sollte das Öl von Kuwait nach Indien bringen.

Quelle: Agenturen