Kind spielt Klavier.Michael Hanschke/zb/dpa

NÖ: Weiterer Musikschullehrer soll Schüler sexuell belästigt haben

28. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

In Niederösterreich sind erneut im Zusammenhang mit einer Musikschule stehende Vorwürfe aufgetaucht. Ein im Bezirk Bruck a. d. Leitha tätiger Musiklehrer soll minderjährige Schüler sexuell belästigt haben.

Ein im Bezirk Bruck a. d. Leitha tätiger Musiklehrer soll minderjährige Schüler sexuell belästigt haben. Einem Onlinebericht des "Kurier" vom Mittwoch zufolge unterrichtet der Pädagoge ab sofort nicht mehr.

Krisensitzung

Laut dem Medienbericht soll der Musiklehrer seinen Schülern u.a. SMS geschickt haben, in denen er schrieb, dass er sie "lieb hat". Am vergangenen Freitag gab es demnach eine Krisensitzung, an der neben dem Bezirkshauptmann und dem Bürgermeister auch Eltern von Betroffenen und ein Anwalt teilnahmen.

Erst am Dienstag wurde die Entlassung des Direktors einer Musikschule im Weinviertel bestätigt. Dem Mann wurden laut "Falter" sexuelle Belästigung, rassistische Beschimpfungen und Drohungen vorgeworfen. Nach Erscheinen des Medienberichts war der Leiter Mitte Dezember zwangsbeurlaubt worden.

Mehr dazu:

Quelle: Agenturen