APA - Austria Presse Agentur

Niederländischer König besucht Corona-Krankenhaus

07. Apr 2020 · Lesedauer 1 min

Der niederländische König Willem-Alexander hat ein von der Corona-Pandemie stark getroffenes Krankenhaus besucht. Der König sprach mit Ärzten und Pflegepersonal des Jeroen Bosch-Krankenhauses in Den Bosch über die hohe Arbeitsbelastung durch die Krise, wie der Hof am Dienstag mitteilte.

Der niederländische König Willem-Alexander hat ein von der Corona-Pandemie stark getroffenes Krankenhaus besucht. Der König sprach mit Ärzten und Pflegepersonal des Jeroen Bosch-Krankenhauses in Den Bosch über die hohe Arbeitsbelastung durch die Krise, wie der Hof am Dienstag mitteilte.

Die Stadt liegt in der südöstlichen Provinz Noord-Brabant nahe der deutschen Grenze, die als erste Region des Landes und am stärksten von der Corona-Krise getroffen worden war. In dem Krankenhaus war der Zustrom von Corona-Infizierten so groß, dass die Versorgung anderer Patienten nach Angaben des Hofes zeitweise zum Erliegen gekommen war. Seit etwa einer Woche gehe die Zahl der Neuaufnahmen aber deutlich zurück.

Willem-Alexander und seine Frau Máxima wollen mit Arbeitsbesuchen, Videokonferenzen oder Telefongesprächen all diejenigen Dienste unterstützen, die während der Corona-Krise besonders unter Druck stehen. In den Niederlanden sind nun 19 580 Corona-Infektionen bekannt, 2101 Menschen starben, 234 mehr als am Vortag.

Quelle: Agenturen