APA/LAND OÖ/ANDREAS KRENN

Neujahrsbaby Minel schlug Johanna um 40 Sekunden

01. Jan. 2023 · Lesedauer 3 min

Erst hieß es, das Neujahrsbaby des Jahres 2023 dürfte aus der Steiermark kommen. Die kleine Johanna wurde 40 Sekunden nach Mitternacht im Landeskrankenhaus Hartberg geboren. Dann kamen die Daten aus Oberösterreich und siehe da: Baby Minel schaffte mit ihrer Geburt genau um Mitternacht eine Punktlandung.

Die kleine Minel aus Wels kam laut Land Oberösterreich um 0.00 Uhr im Klinikum Wels-Grieskirchen zur Welt, Johanna aus der Steiermark um 40 Sekunden nach Mitternacht im Landeskrankenhaus Hartberg. Bei Minel lag zunächst keine Sekundenangabe vor, sie dürfte aber laut APA-Recherchen das Näschen knapp vorne haben. Minel wurde am Welser Standort des Klinikums Wels-Grieskirchen geboren. Sie war bei der Geburt 4.390 Gramm schwer und 57 cm groß. Ihre Eltern Ahmet und Aynur leben in Wels.

Johanna ist 51 cm groß und wiegt 3.680 Gramm. Sie und ihre Mutter seien wohlauf, teilte das LKH Hartberg mit. Johanna belegte mit knappem Vorsprung Platz zwei, nur wenige Augenblicke später um 0.01 Uhr kam in Leoben der kleine Nic auf die Welt. Der junge Steirer wiegt 3.750 Gramm und ist 55 cm groß. Auch ihn und seiner Mutter gehe es gut, hieß es seitens des LKH Leoben.

Auch die kleine Leonora beeilte sich in Wien. Sie ist als erstes Baby 2023 in einer Klinik des Wiener Gesundheitsverbundes zur Welt gekommen. Das Mädchen wurde Sonntag früh um 00.07 Uhr in der Klinik Hietzing geboren. Sie ist 47 cm groß und wiegt 2.218 Gramm. Mutter und Baby sind wohlauf.

Die Neujahrsbabys der anderen Bundesländer ließen sich ein wenig mehr Zeit: 

  • In Niederösterreich kam um 0.30 Uhr der kleine Rocky im Landeskrankenhaus St. Pölten auf der Welt. Der Bub wiegt 3.515 Gramm und ist 52 cm groß. Im Universitätsklinikum Tulln wurde um 2.21 Uhr die kleine Antonia geboren. Sie wiegt 3.040 Gramm und ist 51 cm groß.
  • Um 1.07 Uhr wurde im Krankenhaus Oberpullendorf im Burgenland die kleine Barbara geboren. Sie wiegt 3.260 Gramm und ist 51 cm groß.
  • Ebenfalls um 1.07 Uhr wurde in Tirol Alexandar im Landeskrankenhaus Zams geboren. Bei einer Größe von 53 cm schafft er es immerhin 3.945 Gramm auf die Waage zu bringen. Der Bub ist das dritte Kind seiner Mutter.
  • In Salzburg erblickte die kleine Amelie um 1.17 Uhr im Kardinal Schwarzenberg Klinikum in Schwarzach im Pongau das Licht der Welt. Das Mädchen wiegt 2.560 Gramm, bei einer Größe von 45 cm.
  • Um 1.36 Uhr kam im Krankenhaus Dornbirn in Vorarlberg die kleine Ida Andrea auf die Welt. Bei einer Größe von 51 cm wiegt das Mädchen 2.774 Gramm.
  • Das erste Baby Kärntens im Jahr 2023 dürfte um 1.06 Uhr im LKH Klagenfurt auf die Welt gekommen sein. Es handelt sich um ein Mädchen. Mehr Informationen zu dem Kind wurden nicht preisgegeben.
  • Im Landeskrankenhaus Villach wurde um 2.29 Uhr Florian Liberatus geboren. Der junge Kärntner wiegt 2.420 Gramm und ist 47 cm groß. Auch hier sind Mutter und Kind wohlauf.
Quelle: Agenturen / Redaktion / lam