APA - Austria Presse Agentur

Neue Corona-Fälle österreichweit erneut über 3.000

13. März 2021 · Lesedauer 2 min

3.023 Neuinfektionen sind am Samstag innerhalb von 24 Stunden österreichweit registriert worden, womit sich dieser Wert zum zweiten Mal seit Freitag bei über 3.000 beläuft. 2.557 Neuinfektionen waren es noch am Samstag vergangener Woche gewesen. Laut den Daten von Innen- und Gesundheitsministerium waren insgesamt 1.639 Personen mit einer SARS-CoV-2-Infektion in Spitalsbehandlung, das sind um 30 mehr als gestern und ein Zuwachs von 188 innerhalb einer Woche.

Die Zahl der Intensivpatienten lag indes bei 360 und damit um 38 höher als vorigen Samstag, was einer Zunahme um knapp zwölf Prozent entspricht - in der Vorwoche belief sich dieser Prozentsatz noch bei 22. 25 Personen sind österreichweit in den vergangenen 24 Stunden gestorben, insgesamt sind nun 8.856 Personen seit Ausbruch der Pandemie vor über einem Jahr an den Folgen des Corona-Virus verstorben.

Die meisten Neuinfektionen wurden mit 718 in Wien gemeldet, 645 waren es in Nieder- und 430 in Oberösterreich wie auch in der Steiermark, 261 Fälle kamen in Salzburg, 202 in Kärnten und 189 in Tirol dazu. Im Burgenland gab es 120 positive Testergebnisse, in Vorarlberg 28. Der Sieben-Tage-Schnitt stieg dadurch am Samstag auf 2.599 Neuinfektionen. Neben dem 14. Jänner hatte es zuletzt Anfang und Mitte Dezember mehrmals deutlich über 3.000 neue Fälle an einzelnen Tagen gegeben. Die Sieben-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner überstieg erstmals wieder die 200er-Marke und lag bei 204,4.

Seit Beginn der Pandemie gab es 491.065 positive Testergebnisse. 455.271 haben eine Infektion bereits wieder überstanden. Die offizielle Zahl der aktiven Fälle belief sich am Samstag auf 26.938 Personen. 41.562 PCR-Testergebnisse kamen innerhalb der vergangenen 24 Stunden hinzu, davon fielen 7,3 Prozent positiv aus, im Sieben-Tage-Schnitt waren es 5,7 Prozent.

981.056 Corona-Impfungen wurden bis Mitternacht in den E-Impfpass eingetragen, wie aus dem Dashboard auf info.gesundheitsministerium.at hervorgeht. Das bedeutet 47.542 Verabreichungen am Freitag. Insgesamt haben demnach 713.955 Menschen eine erste Dosis und 267.101 Personen die für einen vollständigen Impfschutz notwendigen beiden Impfdosen erhalten.

Quelle: Agenturen