APA/dpa/Andreas Arnold

Nachtclub wegen corona-kranken Prostituierten vorerst geschlossen

0

In einem Nachtclub in Wiener Neustadt wurden sieben Prostituierte positiv auf Corona getestet. Der Besitzer schloss das Lokal vorerst, weitere Fälle werden aber befürchtet.

Bei der Rückkehr aus Rumänien sei eine der Prostituierten des Nachtclubs positiv auf Corona getestet worden. Bei sieben Prostituierten ist mit Stand vom Mittwoch sicher, dass sie sich angesteckt haben, gibt das Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) an. 

Alle Kontakte verständigt

Das Contact Tracing läuft noch, es ist also anzunehmen, dass sich der Nachtclub-Cluster in Niederösterreich ausweitet. "Der Club hat eine gute Registrierung gehabt. Alle Kontaktpersonen wurden bereits verständigt", sagte der Sprecher von Königsberger-Ludwig.

Der Betrieb sei mittlerweile vorübergehend geschlossen worden - nicht behördlich, sondern vom Inhaber selbst.

Neue Hotspots im Niederösterreich gab es auch im Zusammenhang mit zwei Pflege- und Betreuungszentren (PBZ).

ribbon Zusammenfassung
  • In einem Nachtclub in Wiener Neustadt wurden sieben Prostituierte positiv auf Corona getestet. Der Besitzer schloss das Lokal vorerst, weitere Fälle werden aber befürchtet.
  • Bei der Rückkehr aus Rumänien sei eine der Prostituierten des Nachtclubs positiv auf Corona getestet worden.
  • Bei sieben Prostituierten ist mit Stand vom Mittwoch sicher, dass sie sich angesteckt haben, gibt das Büro von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) an. 
  • Das Contact Tracing läuft noch, es ist also anzunehmen, dass sich der Nachtclub-Cluster in Niederösterreich ausweitet.
  • "Der Club hat eine gute Registrierung gehabt. Alle Kontaktpersonen wurden bereits verständigt", sagte der Sprecher von Königsberger-Ludwig.
  • Der Betrieb sei mittlerweile vorübergehend geschlossen worden - nicht behördlich, sondern vom Inhaber selbst.