Evert-Jan Daniels / ANP / AFP

Mordverdacht in Kärnten: Mann starb nach "Magic Mushroom"-Konsum

07. Sept 2021 · Lesedauer 1 min

Mordalarm in Villach: Nachdem in der Nacht auf Dienstag drei junge Männer psychoaktive Pilze konsumiert haben, ist einer von ihnen ums Leben gekommen.

Bei der Obduktion des Toten wurde Fremdeinwirkung festgestellt, deshalb hat die Kriminalpolizei nun Ermittlungen eingeleitet. Einen diesbezüglichen Bericht der "Kleinen Zeitung" bestätigte Staatsanwältin Sandra Agnoli der APA. Der Tote, der Polizei aus der Suchtmittelszene nicht bekannt, war 22 Jahre alt. Zur Todesursache wollte die Behörde keine Angaben machen.

Zwei Männer festgenommen

Psychoaktive Pilze enthalten die berauschenden Substanzen Psilocybin und Psilocin. Sie sind auch als "Magic Mushrooms" bekannt. Eine toxikologische Untersuchung soll klären, ob noch weitere Drogen konsumiert wurden. Die beiden anderen Männer, die bei der Party anwesend gewesen sein soll, wurden festgenommen und gelten als tatverdächtig.

Quelle: Agenturen