puls24.at

Mit 2,7 Promille in entgegenkommendes Auto gekracht

02. Aug 2020 · Lesedauer 1 min

Die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor sie erst in einer langgezogenen Kurve: Mit einer Alkoholisierung von 2,72 Promille ist eine 29-jährige Niederösterreicherin am Samstagabend auf der Landesstraße 68 in Zwettl auf die Gegenfahrbahn geraten und in ein entgegenkommendes Auto gekracht. Dabei sei eine 34-Jährige verletzt worden, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich mit.

Der Unfall habe sich um 18.45 Uhr ereignet, hieß es. Die Verletzte, die als Beifahrerin im Auto saß, sei ins Landesklinikum Zwettl gebracht worden. Das Fahrzeug war von ihrem 40-jährigen Ehemann gelenkt worden. Außerdem hätten sich drei Kinder im Pkw befunden. Diese vier Insassen blieben ebenso unverletzt wie die Alkolenkerin aus dem Bezirk Gmünd. Der Alkotest beim Autolenker, der ebenfalls aus dem Bezirk Gmünd stammt, verlief negativ.

Quelle: Agenturen