Mindestens 22 Tote bei Verkehrsunfall in Tansania

19. März 2022 · Lesedauer 1 min

Bei der Kollision eines Reisebusses und eines Lastwagens in Tansania sind mindestens 22 Menschen ums Leben gekommen. Weitere 38 Menschen wurden verletzt, wie das Präsidialamt des ostafrikanischen Landes am Samstag mitteilte. Die beiden Fahrzeuge waren nach Polizei-Angaben am Vortag frontal zusammengeprallt, als der Lkw seine Spur verlassen hatte, um ein Motorrad zu überholen.

Der Unfall ereignete sich in der östlichen Region Morogoro, in rund 200 Kilometern Entfernung von der Wirtschaftsmetropole Daressalam. Der Lkw befand sich laut Polizei auf dem Weg von Daressalam in die Demokratische Republik Kongo, der Bus auf dem Weg von der westtansanischen Stadt Mbeya zur Hafenstadt Tanga.

Quelle: Agenturen