APA/APA/AFP/HUSNAIN ALI

Mindestens 20 Tote bei Kleinbus-Unfall in Pakistan

18. Nov. 2022 · Lesedauer 1 min

Bei einem Kleinbus-Unfall sind im Süden Pakistans mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. 14 weitere seien verletzt worden, als der Bus in einen siebeneinhalb Meter tiefen Graben stürzte, der wegen der Überschwemmungen im Sommer unter Wasser stand, sagte Polizeisprecher Khadim Hussain der Nachrichtenagentur AFP am Freitag. Der Fahrer habe bei dem Unfall am Donnerstagabend in der Provinz Sindh ein Umleitungsschild übersehen.

Pakistan liegt weltweit auf Platz drei bei der Zahl der Verkehrstoten. Schuld sind die zahlreichen maroden Straßen im Land und eine oftmals rücksichtslose Fahrweise.

Diesen Sommer waren in dem Land rekordverdächtige Monsunregenfälle niedergegangen. Ein Drittel Pakistans wurde überflutet, acht Millionen Menschen mussten ihre Häuser verlassen.

Quelle: Agenturen