APA/AFP/SAJJAD HUSSAIN

Mindestens 20 Tote bei Busunfall in Pakistan

03. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Bei einem schweren Busunglück im Südwesten Pakistans sind mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen.

Der Bus mit mehr als 30 männlichen Passagieren auf dem Weg von Islamabad nach Quetta sei am Sonntag in der Provinz Baluchistan in eine Schlucht gestürzt, sagte ein örtlicher Beamter. Die Unfallspuren wiesen darauf hin, dass der Fahrer zu schnell unterwegs war und auf der rutschigen Straße die Kontrolle verlor.

Zwölf Männer wurden mit teils schweren Verletzungen in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Verkehrsunfälle wie diese kommen in Pakistan häufig vor. Verantwortlich dafür ist neben dem schlechten Zustand der Straßen und Fahrzeuge oft rücksichtsloses Fahren.

Quelle: Agenturen