APA - Austria Presse Agentur

Mehrere Leichtverletzte bei Kellerbrand in Wien-Ottakring

13. Juli 2020 · Lesedauer 1 min

Bei einem Kellerbrand Sonntagmittag in Wien-Ottakring sind fünf Personen verletzt worden. Die Berufsrettung brachte eine 23-jährige Mutter mit ihren beiden Kindern im Alter von zwei und sechs Jahren sowie zwei Frauen im Alter von 41 und 60 Jahren mit leichten Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Das Landeskriminalamt ermittelt, Brandstiftung kann laut Polizei nicht ausgeschlossen werden.

Gegen 12.30 wurden die Einsatzkräfte zum Wohngebäude zwischen Brunnenmarkt und Brauerei gerufen. In einem Kellerabteil waren mehrere Gegenstände in Brand geraten. Zeitgleich gab es im Innenhof eine Feier. "Die Ermittler gehen davon aus, dass diese im Zusammenhang mit dem Brand steht", sagte Polizeisprecher Markus Dittrich.

Das Feuer im Keller führte zu einer massiven Verrauchung des Hauses. Die Berufsfeuerwehr rettete drei Personen aus einer Wohnung mit Fluchtfiltermasken ins Freie.

Quelle: Agenturen