APA - Austria Presse Agentur

Mehr als 189.000 neue Corona-Fälle an einem Tag in den USA

21. Dez 2020 · Lesedauer 2 min

In den USA breitet sich das Coronavirus weiter aus. Am Sonntag meldeten die Behörden binnen eines Tages 189.099 Neuinfektionen, wie aus Daten der Johns-Hopkins-Universität (JHU) in Baltimore von Montagfrüh (MEZ) hervorging. Die Zahl der binnen eines Tages erfassten Toten lag am Sonntag bei 1.509. In Slowenien und in Ungarn werden unterdessen über die Weihnachtsfeiertage die strengen Corona-Maßnahmen etwas gelockert.

In Slowenien werden die bisherigen Kontaktbeschränkungen gelockert. Die Regierung kündigte an, das Versammlungsverbot am 24. und 25. Dezember teilweise aufzuheben. Damit sind private Treffen von bis zu sechs Personen aus zwei verschiedenen Haushalten erlaubt. An den beiden Tagen darf die Wohngemeinde bzw. Region verlassen werden. Bei gebesserter epidemiologischer Lage könnten die gleichen Vorgaben auch über Neujahr gelten.

Andere Einschränkungen, darunter die nächtliche Ausgangssperre und das Verbot von öffentlichen Versammlungen, bleiben über Weihnachten in Kraft. Verschärft werden Restriktionen für Geschäfte und Dienste mit direktem Kundenkontakt. Nachdem der Lockdown für eine Woche aufgeweicht wurde, müssen mit 24. Dezember viele Dienste wieder schließen. Geöffnet bleiben vermutlich Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Drogerien, Tankstellen sowie Bank- und Postfilialen. Diese Woche, voraussichtlich am Dienstag, beginnen auch in Slowenien Corona-Massentests.

Am Heiligen Abend wird in Ungarn laut Regierungsentscheidung die Ausgangssperre bis in die Früh des 25. Dezember ausgesetzt. Das wurde am Montag in Budapest bekanntgegeben. Zugleich bleibt jedoch die Regel bestehen, das sich maximal zehn Personen an einem Ort aufhalten dürfen, wobei Kinder unter 14 Jahren nicht einberechnet werden.

Außerdem hat die ungarische Regierung angesichts der Entdeckung einer neuen Variante des Coronavirus in Großbritannien ein Landeverbot für Flüge aus Großbritannien verhängt. Ungarn ist weiter im Lockdown, mit nächtlicher Ausgangssperre, geschlossenen Restaurants, Hotels, Museen, Sport vor leeren Rängen und Silvester auf Sparflamme. Die Grenzschließung war bis zum 1. Februar 2021 verlängert worden. Die Zahl der Covid19-Neuinfizierten in Ungarn stieg in den vergangenen 24 Stunden um 2.141 an. 183 Menschen starben in Verbindung mit dem Virus.

In den USA haben sich insgesamt bereits mehr als 17,8 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Seit Beginn der Pandemie starben mehr als 317.600 Menschen mit dem Erreger SARS-CoV-2. In absoluten Zahlen gemessen sind das mehr als in jedem anderen Land der Welt.

In Russland hat die Zahl der Corona-Neuinfektionen einen neuen Höchststand erreicht. Die Behörden meldeten am Montag 29.350 neue Ansteckungsfälle. Die Hauptstadt Moskau und die zweitgrößte Stadt St. Petersburg sind mit 7.797 und 3.752 neuen Infektionsfällen besonders von dem Anstieg betroffen. Die Gesamtzahl der Infektionen in Russland liegt nun bei fast 2,9 Millionen. Die Zahl der offiziell bestätigten Todesfälle stieg um 493 auf 51.351.

Quelle: Agenturen