Mann ertrank in Australien bei Rettung seiner Tochter

03. Jan. 2023 · Lesedauer 1 min

In Australien ist ein Mann bei dem Versuch gestorben, seine im Meer in Not geratene Tochter zu retten. Es handelte sich um das zweite Unglück dieser Art in nur zwei Tagen. Im Norden von New South Wales an der Ostküste sei am Dienstag eine Jugendliche in starke Strömung geraten, berichtete die australische Nachrichtenagentur AAP. Der 42 Jahre alte Vater habe sich ins Wasser gestürzt, um seiner Tochter zu helfen - sei dabei aber selbst von der Strömung erfasst worden.

Ein zu Hilfe geeilter Surfer habe das Mädchen sicher an Land gebracht. Anschließend habe er auch den Vater geholt, der jedoch trotz sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen gestorben sei.

Erst am Sonntag war ein Polizist südlich von Sydney bei dem Versuch gestorben, seinen Sohn vor dem Ertrinken im Meer zu retten. Der 44-Jährige, der mit seiner Familie auf Urlaub war, war bei der Rettungsaktion nahe der Ortschaft Narooma ebenfalls selbst von der Strömung erfasst worden. Während der 14-jährige Sohn überlebte, kam für seinen Vater jede Hilfe zu spät.

Quelle: Agenturen