APA/APA/THEMENBILD/LUKAS HUTER

Lkw klemmt Radlerin in Wien beim Abbiegen ein - schwer verletzt

21. Sept. 2022 · Lesedauer 1 min

Zu einem schweren Unfall ist es am Mittwoch im Frühverkehr in der Operngasse in Wien gekommen: Ein Lkw dürfte bei einem Abbiegevorgang eine Fahrradfahrerin erfasst haben. Die Frau geriet mit ihrem Zweirad unter das tonnenschwere Fahrzeug.

Die Berufsfeuerwehr barg die Schwerverletzte mit hydraulischem Gerät. Nach der notfallmedizinischen Erstversorgung durch die Berufsrettung wurde sie in ein Spital gebracht.

Sechs Feuerwehrautos im Einsatz

"Die Alarmierung erfolgte kurz nach 8.00 Uhr", sagte Berufsfeuerwehrsprecher Jürgen Figerl. Die Feuerwehr rückte mit sechs Fahrzeugen und 32 Mann aus. "Wir haben den Lkw gesichert, mit hydraulischem Rettungsgerät die Frau unter dem Lkw befreit, vorsichtig hervorgezogen und an die Berufsrettung Wien übergeben."

Rettung dauerte eine Stunde

Die Frau erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen im Beinbereich, erläuterte Berufsrettungssprecherin Corina Had. "Sie wurde in den Schockraum eines Spitals gebracht." Die Rettung war mit vier Teams an Ort und Stelle.

Der Einsatz dauerte etwa eine Stunde. Durch den Unfall kam es auf der Rechten Wienzeile und in den Seitengassen zu umfangreichen Verkehrsverzögerungen und Staus.

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam