APA/BARBARA GINDL

Lieferant ließ Arnulf-Rainer-Bild vor Tür stehen - Kunstwerk verschwunden

18. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Das Bundeskriminalamt fahndet nach einem Druck des österreichischen Künstlers Arnulf Rainer. Eine Wienerin ersteigerte das Bild, hat es aber laut eigener Aussage nie bekommen. Es wird vermutet, dass es vor ihrer Haustür gestohlen worden ist.

Die 50-Jährige aus Wien-Hietzing ersteigerte die Radierung "Stichelei mit Herz" von Arnulf Rainer Ende September. Das Auktionshaus ließ den Druck per Lieferdienst zustellen. 

Das Bild kam laut Aussage der frischgebackenen Besitzerin aber nie bei ihr an. Am 28. September erstattete sie Diebstahlsanzeige wegen des Bildes in der Meidlinger Polizeiinspektion Hufelandgasse. 

Arnulf Rainer "Stichelei mit Herz"

Der Druck "Stichelei mit Herz" verschwand in Wien-Hietzing, das Bundeskriminalamt fahndet. 

 Die Ermittler vermuten nun, dass das Bild vom Abstellort vor dem Einfamilienhaus des Opfers in Hietzing gestohlen wurde. Der Schaden lag im mittleren vierstelligen Eurobereich. Auf der Homepage des Bundeskriminalamts wird nach dem Druck gefahndet.
 

 

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam