APA/APA/Zoll Hamburg/-

Kokain im Wert von 100 Mio. Euro in Hamburg beschlagnahmt

29. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Suchtgift-Ermittlern im Hamburger Hafen ist ein empfindlicher Schlag gegen den Kokainschmuggel gelungen. In Containern aus Brasilien und aus Ecuador beschlagnahmten sie fast 3,6 Tonnen des Rauschgifts, wie der Zoll am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Die Behörde schätzte den Straßenverkaufswert des sichergestellten Rauschgifts auf zumindest 100 Millionen Euro. Die Erfolge seien auch mithilfe der Röntgenkontrolle durch die Containerprüfanlage erzielt worden, erklärte der Zoll.

Bei der Prüfung seien "Auffälligkeiten" festgestellt worden, die sich dann bei einer genaueren Untersuchung der Fracht als verstecktes Kokain entpuppt hätten, hieß es in einer Mitteilung. Ein Teil davon sei in großen Säcken mit Metallgranulat verborgen gewesen, ein anderer in einer Lieferung von Thunfischdosen.

Quelle: Agenturen