puls24.at

Kärntner trennte sich mit Kreissäge drei Finger ab

29. März 2021

Ein 41-Jähriger hat sich am Sonntagnachmittag bei einem Unfall auf seinem Anwesen in St. Andrä im Lavanttal (Bezirk Wolfsberg) drei Finger fast zur Gänze abgetrennt. Laut Polizei war der Mann dabei, mit einer Tischkreissäge Holzplatten zu beschneiden, als er mit der rechten Hand in das Sägeblatt geriet. Er schaffte es noch, ins Wohnhaus gehen, wo seine Lebensgefährtin die Rettung verständigte. Der 41-Jährige wurde ins Unfallkrankenhaus Klagenfurt geflogen.

Quelle: Agenturen