Kärnten: Mann zündete Taschentuch an - Haus musste evakuiert werden

0

Ein 62-jähriger Mann hat am Sonntag gegen 19.00 Uhr im Keller eines Mehrparteienwohnhauses in Bad St. Leonhard (Kärnten) ein Papiertaschentuch angezündet und damit die Evakuierung des Gebäudes ausgelöst.

Nachdem er das Taschentuch in einen Kunststoffeimer geworfen hatte, verließ er den Keller und bemerkte wenig später in seiner Wohnung eine Rauchentwicklung. Seine Löschversuche blieben erfolglos, die Feuerwehr musste alle Hausbewohner evakuieren, teilte die Polizei mit.

Zwei Personen im Krankenhaus

Zwei Personen mussten leicht verletzt ins LKH Wolfsberg eingeliefert werden. Trotz der Lösch- und Lüftungsarbeiten der Feuerwehr wurden aufgrund der vorübergehenden Unbewohnbarkeit des Hauses alle Bewohner von der Gemeinde in Ersatzunterkünften untergebracht.

ribbon Zusammenfassung
  • Ein 62-jähriger Mann hat am Sonntag gegen 19.00 Uhr im Keller eines Mehrparteienwohnhauses in Bad St. Leonhard (Kärnten) ein Papiertaschentuch angezündet.
  • Er löste damit die Evakuierung des Gebäudes ausgelöst aus.
  • Zwei Personen mussten leicht verletzt ins LKH Wolfsberg eingeliefert werden.