APA/APA/dpa/Christoph Schmidt

Influencerin Pamela Reif setzte sich an die Kasse

0

Fitness-Influencerin Pamela Reif hat eine Stunde lang in der neuen Filiale einer Drogeriemarktkette in der süddeutschen Gemeinde Waldbronn an der Kasse gesessen. Bei der Aktion am Samstag kamen 5.000 Euro für den guten Zweck zusammen. Das sei mehr als erwartet, sagte Philipp Herz, der für die Filialen der Kette im Landkreis Karlsruhe zuständig ist. "Wir würden sie sofort einstellen."

Unter den Besuchern waren vor allem Kinder und Jugendliche, die Fotos mit der Influencerin machen wollten. Reif, die auf Ibiza lebt und deren Workout-Videos im Internet Millionen Menschen sehen, nahm sich für die Kunden viel Zeit. Nach der einstündigen Aktion bedankte sich die gebürtige Karlsruherin bei den Veranstaltern. Es habe ihr sehr viel Spaß gemacht. Die Einnahmen werden nach Angaben der Drogeriekette für Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde nahe Karlsruhe gespendet - etwa bei der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG).

Die 27-Jährige hatte die Kassier-Aktion bereits vor ein paar Tagen auf ihrem Instagram-Account angekündigt. "Das wollte ich schon immer mal machen", sagte sie mit einem Grinsen auf Instagram. Dabei erwähnte sie auch, dass sie hoffe, dass ihre Produkte gekauft würden. Das Ganze ist eine PR-Aktion: Denn die Influencerin hat sowohl eine Reihe an Haarpflege-Produkten wie Haaröl und Babyhaarwachs entwickelt als auch eine Palette aus dem Ernährungssortiment, darunter Proteinriegel sowie Porridge.

ribbon Zusammenfassung
  • Fitness-Influencerin Pamela Reif arbeitete für eine Stunde an der Kasse einer Drogeriemarktkette in Waldbronn und sammelte dabei 5.000 Euro für den guten Zweck.
  • Die Aktion zog vor allem junge Fans an, die Fotos mit Reif machen wollten; die Einnahmen werden für Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde gespendet.
  • Reif, die ihre Produkte im Sortiment der Kette hat, kündigte die Kassier-Aktion vorab auf Instagram an und betonte ihren Spaß an der Erfahrung.

Mehr aus Chronik