APA - Austria Presse Agentur

Hitzrekord des Jahres bleibt ungebrochen

13. Juli 2021 · Lesedauer 1 min

Der diesjährige Hitzerekord bleibt ungebrochen. Am wärmsten war es bisher in Bad Deutsch-Altenburg (Niederösterreich) mit 37,5 Grad.

Die bisherige Hitzerekord des Jahres ist am heutigen Dienstag ungebrochen geblieben, die 37,0 Grad Celsius in Potschach in Niederösterreich liegen unter dem Höchstwert vom Donnerstag vergangener Woche, berichtete die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). An diesem Tag wurden im ebenfalls in Niederösterreich gelegenen Bad Deutsch-Altenburg am Nachmittag 37,5 Grad gemessen.

PULS 24 hat sich in Wien umgehört, wie die Menschen mit der Hitze umgehen und wo es in Wien am heißesten ist.

Die aktuelle Hitzewelle lieferte am Dienstagnachmittag ansonsten an sieben weiteren Messstationen zumindest Werte bis oder über 35 Grad Celsius. Mit 35,9 lag der zweithöchste heute gemessene Wert in Wien in Stammersdorf, die weiteren Höchstwerte wurden je zur Hälfte in Wien und in Niederösterreich registriert. Der niedrigste Wert wurde übrigens wieder auf dem Tiroler Brunnenkogel in 3.437 Meter Seehöhe mit 4,6 Grad gemessen - am vergangenen Donnerstag lag hier exakt derselbe Wert vor.

Quelle: Agenturen