APA - Austria Presse Agentur

Herzogin Kate begleitet Fotoprojekt zur Corona-Pandemie

07. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

Herzogin Kate (38) ist die Schirmherrin eines neuen Fotoprojektes, das die Stimmung in Großbritannien während der Corona-Pandemie einfangen soll. In Zusammenarbeit mit der National Portrait Gallery lade sie Menschen aus dem Königreich ein, fotografische Porträts einzureichen, die sie in diesen außergewöhnlichen Zeiten aufgenommen haben, berichtete das Kunstmuseum in London am Donnerstag.

Herzogin Kate (38) ist die Schirmherrin eines neuen Fotoprojektes, das die Stimmung in Großbritannien während der Corona-Pandemie einfangen soll. In Zusammenarbeit mit der National Portrait Gallery lade sie Menschen aus dem Königreich ein, fotografische Porträts einzureichen, die sie in diesen außergewöhnlichen Zeiten aufgenommen haben, berichtete das Kunstmuseum in London am Donnerstag.

Die ergreifendsten Porträts werden für eine Ausstellung mit dem Titel "Hold Still" ausgewählt, die im Frühsommer in einer virtuellen Ausstellung gezeigt werden soll, wie es weiter heißt. So solle ein kollektives Porträt der Nation zu diesem Zeitpunkt festgehalten werden. In Großbritannien sind nach offiziellen Statistiken inzwischen mehr mit dem Coronavirus infizierte Menschen gestorben als in irgendeinem anderem Land Europas.

Herzogin Kate ist selbst leidenschaftliche Hobby-Fotografin. Sie nimmt regelmäßig Fotos von ihren drei Kindern George (6), Charlotte (5) und Louis (2) auf, die der königliche Palast zu wichtigen Anlässen wie Geburtstagen veröffentlicht.

http://dpaq.de/ooAJl

Quelle: Agenturen